DER STALLSENSOR - EINE NEUENTWICKLUNG AM GLEITSCHIRM

ZUR FESTLEGUNG DER ENDGÜLTIGEN SENSOR-SPEZIFIKATION BITTEN WIR UM IHR FACHWISSEN.

Vielen Dank! GreenRed 2016.

Basierend auf den Beobachtungen im Gleitschirmsport / Drachenfliegen kam es in der Vergangenheit durch den sogenannten Strömungsabriss immer wieder zu gefährlichen oder tödlichen Unfällen. Die hierbei meist durch den Piloten unterschrittene Mindestfluggeschwindigkeit, verursacht durch ein zu starkes Bremsen der Tragfläche, führt zum Abriss der Tragflächenanstömung und zu einem Kontrollverlust des Fluggrätes. Die durch das Überbremsen resultierenden dynamischen Schaukelbewegungen, wie zum Beispiel Trudeln oder Stall, können nur schwer unter Kontolle gebracht werden. Für einen ungeübten Piloten mit wenig Flugerfahrung endet der Flug meist mit schweren Verletzungen.

In der Luftfahrt ist die Überziehwarnung ein wichtiges Sicherheitsinstrument um den Strömungsabriss an einer Tragfläche zu detektieren und dem Piloten frühzeitig einen herannahenden Stall zu signalisieren.

Die Innovationskraft der Sensorik ermöglicht eine Neuentwicklung, welche den herannahenden Strömungsabriss an einer Tragfläche detektiert, bevor die Tragflächenanströmung abreißt. Die Vorentwicklung der Prototypen zeigte in diversen Fluguntersuchungen die Funktion und wird nun weiterentwickelt.

Zur endgültigen Festlegung der Spezifikationen für den Stallsensor möchten wir Sie nun bitten, uns nachfolgende Fragen insbesondere unter dem Aspekt der notwendigen Anforderungen zu beantworten und uns mit Ihrem Fachwissen zu unterstützen.

Ihre Angaben:

Die Angabe Ihrer Email-Adresse ist freiwillig. Solange Sie diese nicht eingeben, sind Ihre Daten anonym. Ihre Daten werden nicht veröffentlicht sondern dienen nur dazu die Sensorik Spezifikationen festzulegen.

Wer bin ich?

Fluginstrumentenhersteller
Gleitschirmhersteller
Andere

Funktion des Befragten:

>

Email (optional):

@
Sehr wichtig Wichtig Weniger wichtig Unwichtig
Sensorik zur Unfallvermeidung erachte ich als...
Ich erachte einen Stallsensor / Überziehwarnung als...
Würden Sie selbst ein solches System am Gleitschirm anbringen?
Eine kleine Bauform auf dem Obersegel ist...
Die Sensoren müssen energieautark und ohne Batterien arbeiten...
Die Elektronik muss wasserdicht sein...
Die Elektronik muss sich selbstständig ein und auschalten...
Der Sensor ist ein fester Teil des Gleitschirms...
Der Sensor sollte auf Kundenwunsch nachträglich angebracht werden können.

Können Sie sich eine Gleitschirmkonstruktion mit kleinen Sensortaschen auf dem Obersegel vorstellen?

- Sensortaschengröße: 20mm * 20mm

Ja
Nein

- Sensortaschengröße: 50mm * 50mm

Ja
Nein

- Sensortaschengröße: 100mm * 100mm

Ja
Nein

Ist es Ihrer Meinung nach realisierbar Sensorik auf dem Obersegel aufzukleben?

Ja
Nein

Ist es Ihrer Meinung nach vorstellbar Sensorik im Innenbereich des Gleitschirms auf dem Obersegel aufzukleben?

Ja
Nein

Haben Sie oder Ihr Unternehmen Erfahrungen im Bereich der Sensorik oder Elektronik in der Vergangenheit sammeln können?

Nein, wir sind aber sehr flexibel.
Einen Lötkolben habe ich bei uns irgendwo schon mal gesehen.
Wir haben einen Elektroniker im Betrieb.
PCB, JTAG, 0603... sind alltägliche Fachbegriffe.

Ein Stallsensor auf dem Obersegel darf das folgende Gewicht nicht überschreiten!

100g
50g
25g
kleiner als 25g!

In Anbetracht eines Strömungsabrisses an einer Tragfläche, wie viele Messpunkte erachten Sie als sinnvoll?

Ein Messpunkt zentral gelegen, da dieser repräsentativ für die gesamte Tragfläche steht.
Mindestens zwei Messpunkte (links und rechts), um den einseitigen Strömungsabriss zu detektieren.
Mehr als zwei, für eine bessere Auflösung.

Die Sensorsignalauswertung und Anzeige für den Piloten befindet sich sinnvollerweise...

an den Tragegurten
an den Bremsschlaufen
am Helm
in der Sonnenbrille
Sonstiges

Ist eine Exklusivität beim Einsatz dieser Technologie (Stallsensor/Überziehwarnung) von Interesse?

Ja
Nein

Ist ein patentrechtlicher Schutz für Sie von Bedeutung?

Ja
Nein

Welches Marktvolumen pro Jahr erachten Sie als realistisch?

N

Welche ungefähren Kosten pro System erachten Sie für sich als interessant?

Glauben Sie, dass Sie sich durch den Einsatz dieser Innovation gegenüber Ihren Mitbewerbern hervorheben würden?

Ja
Nein

Platz für Ihre Mitteilung an uns:

GreenRed 2016.